Ich bin zwar Sozialarbeiterin, aber Bäume umarmen fand ich während meines Studiums ganz schön seltsam. Mittlerweile kann ich sagen, ich tu es freiwillig und auch gerne, denn ich liebe den Wald, dort fühle ich mich wohl. Vermutlich heißt deswegen mein Clown Bubu Baum. 

So ohne rote Nase heiße ich Ines Rosner. Und warum ich Clown geworden bin, weiß ich selbst nicht so genau. Zum einen ist dies einem wundervollen Zufall zum richtigen Zeitpunkt zu verdanken (und dem großen Glück, dass ich die wundervollen Clowns der Dream Doctors Israel kennenlernen durfte) und zum anderen ist es vermutlich die logische Konsequenz aus all dem was mein Leben bisher bestimmt hat. 1. Ich lache von Herzen gerne und am liebsten lache ich mit anderen zusammen. Ein Leben ohne Humor und Lachen kann ich mir nicht vorstellen. Mein Lachen ist ansteckend und furchtbar laut, schon in der Schule wussten meine Mitschüler*innen beim Betreten des Eingangs ob ich schon im Klassenzimmer im 4. Stock war oder nicht. 

Meine drei Kinder (auf die ich sehr stolz bin) lachen auch gerne über mich und mit mir. Sie beschreiben mich als sehr lustige Mama, wissen aber auch, dass auch das Lustig-Sein Schattenseiten hat und eben nicht immer alles zum Lachen ist. Mein Mann liebt an mir das Verrückte, dass mit mir nichts planbar ist und manchmal überfordert ihn dass auch. Wie sagt man so schön? Hinter jeder verrückten Frau steckt ein starker Mann;)

2. Ich möchte meinem Leben einen Sinn geben. Ich möchte Helfen, da sein, Licht ins Dunkle bringen... deswegen wurde ich Sozialarbeiterin. 

3. Ich möchte meine Kreativität leben, andere Denkweisen zulassen, Dinge aus unterschiedlichen Blickwinkeln betrachten... deswegen wurde ich Theaterpädagogin.

 

... und all das weitergeben- deswegen bin ich Clown und ich liebe es!

 

Meine Freunde würden mich wohl so beschreiben: Großherzig, empathisch, manchmal ganz schön anstrengend und dass ich mit einer mega Power durchs Leben gehe und bei dem rasanten Tempo manchmal mich selbst vergesse. Sie haben recht, an meiner Work-Life-Balance muss ich wohl noch arbeiten. Aber wenn man einmal seine Mission/ Vision im Leben gefunden hat, dann hält einen nichts mehr auf- und deswegen lege ich bei true!moments mein ganzes Herz mit rein. 

 

3 Dinge die Du unbedingt noch über mich wissen musst: 

 

Ein Geschenk, mit dem Du mir absolut keine Freude machen würdest, wäre ein Wellness- Urlaub/ Wochenende. Das würde ich nicht verkraften. Zuviel Ruhe, zu viel Relaxen... ahhhhhhhhhhh,

Trotz meiner Höhenangst würde ich wahnsinnig gerne einmal mit dem Heißluftballon fahren und das am Besten über die Steppe in Botswana. Das ist ein Traum den ich mir noch erfüllen mag. 

Das schönste im Leben für mich sind strahlende Kinderaugen.